Cattenom-Weiterbetrieb ist verantwortungslos

Anlässlich der heutigen Pressekonferenz der französischen Atomaufsicht ASN erklärt der saarländische Grünen-Bundestagsabgeordnete Markus Tressel:

„Das AKW Cattenom ist gefährlich und gehört abgeschaltet. Es noch länger zu betreiben ist verantwortungslos, wie schon die unendliche Serie von Vorfällen im Kraftwerk belegt. Auch die französische Atomaufsicht ASN hat Cattenom schon mehrmals eine unzureichende Sicherheitskultur bescheinigt. Dafür kann es eigentlich nur eine logische Konsequenz geben: Die sofortige Abschaltung.

Jetzt über eine Nachrüstung der Risikoreaktoren zu diskutieren, ist ein Ablenkungsmanöver. Die Grüne Bundestagsfraktion hat im Februar ein Gutachten vorgestellt, dass belegt, wie unsicher Cattenom ist. Das Kraftwerk genügt nicht einmal den Sicherheitsstandards für Alt-Reaktoren. Auch eine Nachrüstung würde daran nichts ändern, könnte aber neue technische Probleme nach sich ziehen. Bei einem schwerwiegenden Störfall wären aufgrund der vorherrschenden Winde und des Moselverlaufs insbesondere das Saarland und Rheinland-Pfalz betroffen. Gerade für das kleine Saarland ist das eine existentielle Bedrohung.

Die Bundesregierung muss jetzt unverzüglich Verhandlungen mit der französischen Regierung aufnehmen und auf eine Abschaltung drängen. Hier vermisse ich klare Worte von den Bundesministern aus dem Saarland und der Umweltministerin. Gerade Frau Hendricks war ja im Falle der belgischen Risikoreaktoren viel weniger zurückhaltend.“

  • 2011-03-14-demo-2
  • 0811-demo-3
  • Oktober-Demo-1
  • Atom Info 1
  • atom-5