Tressel ruft zur Teilnahme an Breitbandcheck auf

Der saarländische Grünen-Bundestagsabgeordnete Markus Tressel hat die Saarländer aufgerufen, an einem Breitbandcheck der Grünen-Bundestagsfraktion teilzunehmen. Ziel sei es herauszufinden, wie sich der Stand des Breitbandausbaus in Deutschland darstelle. Der Link zum Check sei unter http://www.gruene-bundestag.de/breitbandcheck zu finden.

Tressel: „Die Zahlen unseres Tests ergeben bisher, dass wir im Bundesschnitt noch weit entfernt sind von den bis 2018 flächendeckend anvisierten 50 Mbit/s. Gerade im ländlichen Raum ist eine gut ausgebaute Infrastruktur, zu der heutzutage auch wesentlich der Breitbandausbau gehört, jedoch von elementarer Wichtigkeit.

Bundesminister Dobrindt verbockt gerade ebendiesen Breitbandausbau. Wir sind skeptisch, dass er seine selbstgesteckten Ziele erreichen wird. Die zwei Milliarden Euro Fördermittel werden nicht reichen, schon gar nicht in der Art und Weise, wie sie ausgegeben werden. Diese Bundesregierung investiert in rückwärtsgewandte Technologien wie Kupfer und vernachlässigt den Glasfaserausbau. Damit werden wir auf lange Sicht weiterhin eher hinterherstolpern als nach vorne durchzustarten. Das sind keine guten Voraussetzungen für das Image und die Innovationskraft Deutschlands und auch des Saarlandes.“

Regionalwirtschaft

  • Mittelstand fördern
  • Einzelhandel erhalten
  • Regionale Wertschöpfung stärken

Nahversorgung

  • Integrative Konzepte entwickeln
  • regionaler Lebensmittel vermarkten
  • Gesundheitsversorgung sichern

Daseinsvorsorge

  • Breitband-Ausbau vorantreiben
  • Interkommunale Zusammenarbeit erleichtern
  • Versorgungslücken überbrücken

Demografie

  • Freizeitangebote schaffen
  • Bürgerbeteiligung ernst meinen
  • Barrierefreiheit umsetzen

Ländliche Mobilität

  • Tourismus fördern
  • Erreichbarkeit des ländlichen Raums sichern
  • Innovative ÖPNV-Konzepte umsetzen

Förderpolitik

  • Fördertöpfe verzahnen
  • Akteure vor Ort stärken
  • Kommunen unterstützen