Schrumpfende Regionen als Chance begreifen

Der Osten schrumpft, der Westen altert: In einer kleinen Anfrage hat Markus Tressel, Sprecher für ländliche Räume der Grünen Bundestagsfraktion, die Bundesregierung nach ihrer Politik für schrumpfende und wachsende Regionen gefragt. Das Ergebnis: Die Bundesregierung sieht Probleme bei der zukünftigen Gewährleistung der Daseinsvorsorge.

„Doch statt hier aktiv zu werden, verschläft die Bundesregierung vier wertvolle Jahre! Statt die Konkurrenz um Einwohner unter den Regionen durch auf Wachstum ausgelegte Maßnahmen auch noch anzuheizen, müssen wir akzeptieren, dass manchen Regionen schrumpfen. Denn dass die Bevölkerung vielerorts weniger, älter und bunter wird, muss nicht zwangsläufig weniger Lebensqualität bedeuten. Im Gegenteil sind Schrumpfungsprozesse eine Chance, sich in den Regionen auf das Wesentliche zu konzentrieren und das dann gut zu machen: Mit einem Mix aus kreativen Ideen vor Ort, bedarfsgerechter Planung mit Bürgerbeteiligung, zukunftsweisenden Investitionen und der staatlichen Garantie für ein Mindestausstattung der Daseinsvorsorge bleiben schrumpfende Regionen attraktiv.“

Der Osten schrumpft laut Prognose bis 2020 um bis zu 20,7 Prozent. Die zwölf Regionen mit den größten Bevölkerungsverlusten liegen alle im Osten. Schrumpfungsprozesse finden sich im Westen vor allem die vom Strukturwandel stark betroffenen Regionen: Im Saarland und im Ruhrgebiet.

Im Westen altern vor allem auch prosperierende Regionen schnell. Dabei erwarten Hamburg und München im Jahr 2013 den geringsten Anteil an über 60-Jährigen. In anderen Teilen liegt der Anteil aber zwischen 30 und 40 Prozent. In manchen peripheren Regionen im Osten liegt dieser Anteil sogar bei mehr als 40 Prozent.

Die ganze Anfrage finden sie hier.

Regionalwirtschaft

  • Mittelstand fördern
  • Einzelhandel erhalten
  • Regionale Wertschöpfung stärken

Nahversorgung

  • Integrative Konzepte entwickeln
  • regionaler Lebensmittel vermarkten
  • Gesundheitsversorgung sichern

Daseinsvorsorge

  • Breitband-Ausbau vorantreiben
  • Interkommunale Zusammenarbeit erleichtern
  • Versorgungslücken überbrücken

Demografie

  • Freizeitangebote schaffen
  • Bürgerbeteiligung ernst meinen
  • Barrierefreiheit umsetzen

Ländliche Mobilität

  • Tourismus fördern
  • Erreichbarkeit des ländlichen Raums sichern
  • Innovative ÖPNV-Konzepte umsetzen

Förderpolitik

  • Fördertöpfe verzahnen
  • Akteure vor Ort stärken
  • Kommunen unterstützen