Milchkrise als Chance sehen

Markus Tressel fordert Kurswechsel in der Agrarpolitik

Der saarländische Bundestagsabgeordnete für die Grünen, Markus Tressel, erklärt zu den stark gesunken Milchpreisen und den Protesten der Milchviehhalter:

„Die Milchkrise zeigt: Wir sind auf einem vollkommen falschen Kurs in der Agrarpolitik. Wir müssen endlich weg von der Globalisierung und Industrialisierung in der Landwirtschaft. Gerade die bei uns noch bestehenden kleinteiligen Strukturen können ein Wettbewerbsvorteil sein, wenn landwirtschaftliche Betriebe auf regionale und ökologische Lebensmittelproduktion setzen. Es ist doch auffällig, dass Bio-Betriebe nicht von der derzeitigen Krise betroffen sind. Was wir also brauchen, ist eine komplette Neuausrichtung der Agrarpolitik auf ökologische, nachhaltige und regionale Produktion. Hierfür müssen wir auch die Agrarzahlungen einsetzen.

Um die regionale Produktion anzukurbeln brauchen wir außerdem eine Herkunftskennzeichnung, die ihren Namen verdient. Wenn damit geworben wird, dass die Milch beispielsweise „von hier“ kommt, muss den Verbrauchern auch klar sein, was damit gemeint ist. Die bisherigen Bezeichnungen gehen nicht weit genug und führen teilweise in die Irre. Beim Beispiel Milch muss also klar sein, wo und wie die Kuh gehalten wurde und was sie gefressen hat. So sind auch Verbraucher bereit, dafür zu zahlen. Die regionale und ökologische Erzeugung eröffnet Landwirten Zukunftschancen und bietet neben hochwertigen Lebensmittel auch einen nachhaltigen Umgang mit unserer Natur.“

Regionalwirtschaft

  • Mittelstand fördern
  • Einzelhandel erhalten
  • Regionale Wertschöpfung stärken

Nahversorgung

  • Integrative Konzepte entwickeln
  • regionaler Lebensmittel vermarkten
  • Gesundheitsversorgung sichern

Daseinsvorsorge

  • Breitband-Ausbau vorantreiben
  • Interkommunale Zusammenarbeit erleichtern
  • Versorgungslücken überbrücken

Demografie

  • Freizeitangebote schaffen
  • Bürgerbeteiligung ernst meinen
  • Barrierefreiheit umsetzen

Ländliche Mobilität

  • Tourismus fördern
  • Erreichbarkeit des ländlichen Raums sichern
  • Innovative ÖPNV-Konzepte umsetzen

Förderpolitik

  • Fördertöpfe verzahnen
  • Akteure vor Ort stärken
  • Kommunen unterstützen