Auf dem Land sind Hebammen unverzichtbar

Zum Antrag der Bundestagsfraktion Bündnis 90/DIE GRÜNEN „Geburtshilfe heute und in Zukunft sichern – Haftpflichtproblematik bei Hebammen und anderen Gesundheitsberufen entschlossen anpacken“, der heute im Bundestag beraten wird, erklärt Markus Tressel, Sprecher für ländliche Räume der Bundestagsfraktion Bündnis 90/ Die Grünen:

Insbesondere im ländlichen Raum leisten die Hebammen unverzichtbare Arbeit in den Familien. Je geringer die ärztliche Versorgungsdichte, desto wichtiger sind Hebammen als Ansprechpartnerinnen in allen Fragen rund um Schwangerschaft und Babypflege.

Doch durch die seit Jahren exorbitant steigenden Haftpflichtprämien für freiberufliche Hebammen ist dieser komplette Berufszweig gefährdet. Massiv verschärft wird die Situation durch die sich stark reduzierende Zahl der Versicherungsanbieter. Das Problem ist seit Jahren bekannt, aber passiert ist wenig. Gesundheitsminister Hermann Gröhe richtet nur verständnisvolle Worte an die Hebammen. Das ist zu wenig. Die Bundesregierung muss jetzt konkrete Lösungen liefern.

In unserem Antrag machen wir Vorschläge, wie die Bundesregierung kurzfristig handeln muss, um  zu gewährleisten, dass Hebammen weiter arbeiten könne. Uns geht es aber auch um langfristige Lösungen für alle Gesundheitsberufe. Denn sie alle ächzen unter steigenden Haftpflicht-Prämien. Wir schlagen vor zu prüfen, ob und wie die Regelungsprinzipien der gesetzlichen Unfallversicherung auf eine Berufshaftpflichtversicherung für alle Gesundheitsberufe übertragen werden können.

Die Bundesregierung beklagt seit Jahren, dass die Geburtsraten sinken. Doch sie kriegt es nicht auf die Reihe, für genügend Kitaplätze und für gute Betreuung schwangerer Frauen und junger Mütter zu sorgen. Dieses Verhalten ist schizophren. Ich erwarte, dass die Bundesregierung sich schleunigst um die Belange der Hebammen kümmert.

 

 

Regionalwirtschaft

  • Mittelstand fördern
  • Einzelhandel erhalten
  • Regionale Wertschöpfung stärken

Nahversorgung

  • Integrative Konzepte entwickeln
  • regionaler Lebensmittel vermarkten
  • Gesundheitsversorgung sichern

Daseinsvorsorge

  • Breitband-Ausbau vorantreiben
  • Interkommunale Zusammenarbeit erleichtern
  • Versorgungslücken überbrücken

Demografie

  • Freizeitangebote schaffen
  • Bürgerbeteiligung ernst meinen
  • Barrierefreiheit umsetzen

Ländliche Mobilität

  • Tourismus fördern
  • Erreichbarkeit des ländlichen Raums sichern
  • Innovative ÖPNV-Konzepte umsetzen

Förderpolitik

  • Fördertöpfe verzahnen
  • Akteure vor Ort stärken
  • Kommunen unterstützen