Fluglärm 27.06.2018

Militärfluglärm und kein Ende - wie ist der Stand der Dinge?

Blick auf die Bühne bei der Veranstaltung in Wadern
Blick auf die Bühne bei der Veranstaltung in Wadern

Seit Jahren beherrscht das Thema Militärfluglärm das nördliche Saarland, das durch die TRA Lauter besonders betroffen ist. Aus diesem Grund fand erneut eine Veranstaltung auf Einladung von Markus Tressel statt unter dem Titel "Fluglärm: Hotspot Saarland?"

Im Kino Lichtspiele Wadern fanden sich rund 40 betroffene Bürgerinnen und Bürger ein, um sich über das Thema zu informieren. Markus Tressel zeigte anhand der aktuellen Zahlen aus 2017, dass das Saarland im deutschlandweiten Vergleich überproportional betroffen ist von militärischem Fluglärm.

Auch in Zukunft werden es dicke Bretter sein, die es zu bohren gilt, ohne Druck aus der Bevölkerung wird es jedoch schwierig, auch auf politischer Ebene Erfolge zu erzielen.

Kontakt im Wahlkreis

Adriano Pitillo
Eisenbahnstr. 39
66117 Saarbrücken
Telefon: 0681- 976 17 60 40
Fax: 0681- 976 17 60 70

markus.tressel.wk@bundestag.de