28.11.2019

Nordumfahrung Merzig: Tressel erwartet Einsatz auch für Bahnstrecke

Viele offene Fragen zur Nutzung von Bundeswehrgelände

Zur Ankündigung der Bundesverteidigungsministerin Kramp-Karrenbauer, eine Nutzung des Truppenübungsplatzes in Merzig zum Bau einer Nordumfahrung in Merzig ermöglichen zu wollen, erklärt der saarländische Grünen-Bundestagsabgeordnete Markus Tressel:

„Die Ankündigung der Ministerin überrascht mich auch deshalb, weil das Verteidigungsministerium schon 2013 klipp und klar erklärt hat, dass es zur Aufrechterhaltung des Übungsbetriebes nahezu unmöglich sei, eine entsprechende Fläche zu erübrigen. Ein durchschnittener Übungsplatz, so die Argumentation damals, schränke die Nutzung ein und sei auch aus Sicherheitsgründen schwierig darstellbar. Der Bund muss jetzt erklären, wie und warum heute plötzlich möglich ist, was vor 6 Jahren nicht möglich war. Das Land muss zügig offenlegen, wie es die Umweltverträglichkeit gewährleisten und Baukosten im zweistelligen Millionenbereich aufbringen will.“ 

Tressel fordert in diesem Zusammenhang vom Land den gleichen Einsatz der Landesregierung für die Bahnstrecke Merzig-Losheim: „Ich erwarte, dass sich die Landesregierung jetzt mit der gleichen Vehemenz für die Reaktivierung der Bahnstrecke Merzig-Losheim einsetzt. Für Pendler wäre das ein riesiger Fortschritt, der zudem auch die Pendlerfrequenz in der Stadt reduzieren würde. Der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen VDV hatte bereits im Frühjahr ein Potenzial für die Strecke gesehen. Das wäre ein echter Beitrag zum Klimaschutz, wenn der Hochwald so auch wieder an die Bahn angebunden würde.“

Hier finden Sie die Anfragen zum Komplex Ortsumfahrung und Bundeswehr:

 

http://dipbt.bundestag.de/extrakt/ba/WP17/514/51410.html 

 

https://www.markus-tressel.de/fileadmin/media/MdB/markustressel_de/markus_tressel/Uploads/Antwort_schrifl._Frage_Merzig_vom_11.3.13.pdf

Kontakt im Wahlkreis

Adriano Pitillo
Eisenbahnstr. 39
66117 Saarbrücken
Telefon: 0681- 976 17 60 40
Fax: 0681- 976 17 60 70

markus.tressel.wk@bundestag.de