Siegel 14.10.2011

Brauchen wir ein Nachhaltigkeitssiegel?

Strategischen Konsum stärken

Die Debatten um Nachhaltigkeit und nachhaltigen Konsum gewinnen immer mehr an Fahrt. Und Markt und Handel reagieren darauf: Sie entwickeln ständig neue Siegel, die den Verbrauchern Nachhaltigkeit versprechen. Den Überblick zu behalten und die einzelnen Siegel zu verstehen, fällt da schwer.

Bei einem Fachgespräch am Freitag, 21. Oktober, soll nun evaluiert werden, inwiefern ein staatliches Nachhaltigkeitssiegel Abhilfe schaffen könnte. Wie könnte ein solches Siegel einfach und verlässlich über nachhaltige Produkte, Produktionsprozesse oder Dienstleistungen informieren? Auf welchen Kriterien müsste das Siegel basieren und wie sollten diese gewichtet werden? Brauchen wir ein neues Siegel oder sollte die Vielzahl der existierenden Siegeln geordnet, ergänzt und weiterentwickelt werden? Und welches sind die entscheidenden Faktoren für Glaubwürdigkeit und Erfolg eines Nachhaltigkeitssiegels?

Schwerpunktmäßig soll es  dabei im ersten Schritt um die Bereiche Lebensmittel, Tourismus und Bekleidung gehen.

Die Ergebnisse des ersten Tourismusgipfels 2011.