Markus Tressel MdB zur Tourismuswirtschaft: Mit Vernunft wachsen

Zu den gestern veröffentlichten Zahlen des Weltwirtschaftsforums erklärt Markus Tressel, Sprecher für Tourismuspolitik der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen:

„Deutschlands Tourismuswirtschaft gehört zu den wettbewerbsfähigsten weltweit. Das ist eine sehr positive Nachricht für unser Land und zeigt gleichzeitig, wie wichtig dieser Wirtschaftszweig für uns ist!

Um diese Wettbewerbsfähigkeit zu erhalten, müssen alle Beteiligten dafür sorgen, das Wachstum so zu gestalten, dass es ökonomisch, ökologisch und sozial nachhaltig ist.

Die Tourismuswirtschaft ist gerade abhängig von einer intakten Natur und auf auskömmliche Lebensbedingungen angewiesen. Das gilt sowohl für die Reisenden als auch für die Bereisten, die Städte und die Regionen. Die Klimakrise ist deshalb nicht nur eine riesige Herausforderung für die Tourismusbranche, sondern kann auch Chance und Innovationstreiber für Standort und Player sein.

Daher fordern wir die Bundesregierung auf, in der Ausgestaltung der Nationalen Tourismusstrategie die Rahmenbedingungen so zu gestalten, dass die touristischen Ziele im Einklang mit den Menschen, der Landschaft und der Umwelt bleiben. Touristische Unternehmen, die sich an den Nachhaltigkeitszielen ausrichten und in Innovation investieren, müssen besser gefördert werden. Nur durch ressourcenschonendes Wirtschaften bleibt die Touristik in Deutschland zukunftsfähig!“

Die Ergebnisse des ersten Tourismusgipfels 2011.