Verbraucherschutz 26.07.2018

Airlines müssen Verlässlichkeit wieder herstellen

Tressel fordert strengere Kontrollen und höhere Strafen

Anlässlich der aktuellen Häufung von Ausfällen und Verspätungen bei Flugreisen fordert Markus Tressel, tourismuspolitischer Sprecher der Grünen-Bundestagsfraktion von den Airlines und den Flughäfen, die Verlässlichkeit für Reisende wieder herzustellen. Gleichzeitig müsse das Luftfahrtbundesamt die Gründe für Ausfälle und Verspätungen strenger kontrollieren und wo nötig, konsequent Strafen verhängen. Tressel weiter:

„Die Fluggesellschaften müssen ihre Verpflichtungen gegenüber den Kunden wieder ernst nehmen. Es kann nicht sein, dass Flugreisende gerade jetzt, in der Haupt-Ferienzeit, die schlechte Planung von Fluggesellschaften ausbaden müssen. Auch Crew-Streiks in Folge von miserablen Arbeitsbedingungen sind eindeutig den Airlines anzulasten.

Das Luftfahrtbundesamt muss viel strenger als bisher darauf achten, dass die Fluggesellschaften ihre Beförderungspflichten einhalten und sich bei Ausfällen und Verspätungen nicht vor Ausgleichszahlungen drücken. Wo nötig, müssen empfindliche Strafen verhängt werden.

Wir brauchen eine Stärkung des Verbraucherschutzes durch eine Reform des Ordnungsrechts und höhere Bußgelder. Die vorgeschriebenen Fluggastrechte und Bußgelder sind offensichtlich zu gering, um Fluggesellschaften zur Einhaltung ihrer rechtlichen Pflichten zu bewegen."

Die Ergebnisse des ersten Tourismusgipfels 2011.