Auszeichnung 21.10.2016

Journalistenpreis für Markus Tressel

Columbus Ehrenpreis 2017 für Tressels Tourismusengagement

Deutschlands Reisejournalisten zeichnen den saarländischen Grünen-Bundestagsabgeordneten Markus Tressel mit dem Columbus Ehrenpreis 2017 aus. Das hat die Vereinigung der Deutschen Reisejournalisten auf ihrer Webseite mitgeteilt. Nach Ansicht der Medienvertreter hat der Grünen-Politiker in den vergangenen Jahren „wie kein anderer“ auf Probleme innerhalb der Urlaubswelt hingewiesen und auf Lösungen gedrängt. Der Grünen-Politiker habe sich um den Tourismus in Deutschland verdient gemacht.

Der Grünen-Politiker freut sich über diese Auszeichnung, die zuvor schon AIDA-Gründer Horst Rahe und Künstler Friedensreich Hundertwasser bekamen: „Ich freue mich über diese Auszeichnung, weil sie zeigt, dass wir mit unserer Arbeit etwas für den Tourismus allgemein und für den Deutschlandtourismus bewegen können. Dabei zeigt sich, dass nicht nur Fragen wie die der touristischen Infrastruktur von Belang sind, sondern auch Fragen des Verbraucherschutzes unseren Standort voranbringen.“

Tressel sieht für den Tourismusstandort Deutschland nach wie vor große Herausforderungen, die allerdings gestaltbar seien. So sei die Frage der regionalen Wertschöpfung durch Tourismus nach wie vor unterbeleuchtet. Zudem müsse man darüber diskutieren, wie man den Standort zukunftsfest gestalte.

Die Ergebnisse des ersten Tourismusgipfels 2011.