Zweiter Tourismusgipfel im März 2013

Zwei Jahre waren seit dem letzten "Grünen Tourismusgipfel" vergangen. Wir sind damals in einen konstruktiven Dialog mit tourismusinteressierten grünen Politikern auf Bund-, Länder- und Kommunalebene eingetreten. Aus den Workshops der Konferenz heraus und in enger Zusammenarbeit mit Tourismusverbänden und -praktikern, ist das 10-Punkte-Papier "Tourismus für die Region" entstanden – ein Papier, das seither als Arbeitsgrundlage auf vielen Ebenen dient.

Im Interesse einer koordinierten Bund-Länder-Zusammenarbeit und auf vielfachen Wunsch haben wir diesen Dialog mit Euch weitergführt und vertieft. Dafür haben wir Experten aus den Tourismusverbänden, der Praxis und von Finanzierungsseite eingeladen. Denn: Viele Fragen zu den Anforderungen an das Reiseland Deutschland, waren nach wie vor offen.

Wie können Destinationen zukunftsfest gemacht werden? Wie muss eine erfolgreiche Finanzierung nachhaltiger Tourismusprojekte aufgestellt sein? Welche Ausgangsbedingungen haben sich vor Ort geändert? Welche Hemmnisse seht Ihr heute? Und inwieweit konnte das 10-Punkte-Papier als praktikabler Wegweiser dienen? Welche tourismuspolitischen Forderungen werden im Wahljahr 2013 von Bedeutung sein?

Die Veranstaltung fand am 22. März 2013 von 12 bis 17 Uhr im Paul-Löbe-Haus des Deutschen Bundestages (Raum 2.200) statt.